Ausbildungsweg

Ausbildung zum Jugendleiter bzw. zur Jugendleiterin

Die Ausbildung der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) ist kompetenzorientiert und modular aufgebaut. Wichtig ist, dass Vorwissen anerkannt wird, das heißt, wenn du im Rahmen deiner Ausbildung, im Beruf oder selbstverständlich auch bei den PPÖ bereits Kompetenzen erworben hast, werden dir diese angerechnet.

Die Selbsteinschätzung ist ein wesentlicher Schritt in der Ausbildung bei den PPÖ. Du schätzt dich selbst ein und entscheidest danach, welche Kompetenzen du bereits hast oder wo du noch weitere Schritte in deiner Weiterentwicklung setzen solltest. Dabei begleiten dich dein Stufenteam, dein Gruppenausbildungsbegleiter bzw. deine Gruppenausbildungsbegleiterin (GAB) und auch die Landesbeauftragten für Ausbildung in deinem Landesverband.

 

 

Die Ausbildung der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs findet auf drei Ebenen statt:

Lernen in der Pfadfindergruppe

In der eigenen PfadfinderInnengruppe erfährst du alles rund ums leiten. Erfahrene Leiterinnen und Leiter bringen dir Schritt für Schritt die Betreuung der Kinder und Jugendlichen der entsprechenden Alterststufe näher.

Lernen auf Seminaren

In verschiedenen Seminaren werden dir Informationen und Werkzeuge für die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen vermittelt. Informationen zu den Seminaren findest du im Bereich Termine.

 

 

Selbständiges Lernen

Darüber hinaus bildest du dich ständig weiter. Fachliteratur und die ständige Reflexion deiner eigenen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sind nur zwei Möglichkeiten deiner selbständigen Weiterentwicklung.