Das Ausbildungssystem

Der vorliegende Ausbildungsweg enthält die grundlegenden Gedanken zur Ausbildung von JugendleiterInnen und GruppenleiterInnen bei den PPÖ. Er ist für alle MitarbeiterInnen, die im Rahmen der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Aufgaben übernehmen, verbindlich.

Leiterausbildung in der PPÖ

Es gibt eine bundesweite Vereinbarung zum Ausbildungsweg für JugendleiterInnen der PPÖ.
Die folgende Grafik zeigt die Ausbildungsschritte auf.

 

Ausbildungsssystem

 

Einstiegsseminar, Grundlagenseminar, Methodenseminar, Aufbauseminar und Woodbadgekurs sind die Pflichtbausteine der Ausbildung. Zusätzlich ist bis zum Aufbauseminar ein Erste Hilfe Kurs im Ausmaß von sechzehn Stunden erforderlich. Der Woodbadgekurs, das gruppenbezogene Selbsterfahrungsseminar, wird nur einmal besucht. Auch nach dem Woodbadgekurs empfehlen wir, dass sich unsere Jugendleiterinnen und Jugendleiter – im Sinne des lebenslangen Lernens – persönlich weiter bilden.

3 Lernebenen

Die Ausbildung der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs findet auf drei Ebenen statt:

  • Persönliches Lernen
  • Lernen in der Pfadfindergruppe
  • Lernen auf Pfadfinderseminaren

Persönliches Lernen

Es ist notwendig, dass die PfadfinderleiterInnen sich für ihre Ausbildung in einem gewissen Ausmaß selbst verantwortlich fühlen. Entsprechend ihrer persönlichen Möglichkeiten können die JugendleiterInnen viele Kenntnisse und Fertigkeiten ohne Hilfe anderer erwerben, zum Beispiel aus Büchern, sonstigen Ausbildungsbehelfen und durch die Reflexion der eigenen Leitungstätigkeiten. Die dazu notwendigen Anregungen erhalten sie unter anderem durch die GruppenleiterInnen oder die Ausbildungsverantwortlichen der Gruppe.

Lernen in der Pfadfindergruppe

Der JugendleiterInnenausbildung kommtinnerhalb der PfadfinderInnengruppe eine entscheidende Bedeutung zu. Die Forderung nach Kontinuität der Ausbildung und die Notwendigkeit, die Inhalte auf die Bedürfnisse der PfadfinderInnengruppe beziehungsweise auf die Bedürfnisse der einzelnen JugendleiterInnen abzustimmen, können in der PfadfinderInnengruppe am besten erfüllt werden. Möglichkeit zur JugendleiterInnenausbildung in der Gruppe bilden Gruppenrat, PfadfinderleiterInnenrunden, PfadfinderleiterInnenwochenenden, aber auch gemeinsame Reflexion von Veranstaltungen und Training on the Job.

Lernen auf Pfadfinderseminaren

Auf Seminaren werden die Inhalte von TrainerInnen der PPÖ vermittelt. Die Seminare sollen für die TeilnehmerInnen ein persönliches Erlebnis sein, das für die weitere Tätigkeit als PfadfinderleiterInnen motiviert. Sie sollen außerdem ein bundesweit einheitliches Ausbildungsniveau garantieren.

Seminare der PPÖ fallen in die Zuständigkeit des Bundesausbildungsteams bzw. der Landesausbildungsteams. Alle Seminare müssen den Richtlinien der PPÖ (Verbandsordnung, Organisationshandbuch der Ausbildung) entsprechen.

Seminare können im eigenen Landesverband oder in einem anderen Bundesland besucht werden. Die Teilnahme an einem Seminar in einem anderen Bundesland wird mit den Landesbeauftragten für Ausbildung vereinbart.